Was ist eigentlich: ein QR-Code

Juni 01, 2011
Web

QR steht für englisch: quick response = schnelle Antwort.
Die Idee dahinter ist, dass Menschen im Alltag mit einem Klick mit ihrem Fotohandy Informationen aufrufen, abspeichern und weiterverarbeiten können.
QR-Codes gehören zur Familie der 2D-Barcodes die sowohl horizontal als auch vertikal Informationen enthalten (im Gegensatz zum herkömmlichen Barcode).

Statt die Informationen einzutippen scannt man den QR-Code. Man benötigt dafür lediglich ein Java-fähiges Handy mit Kamera. Mit der Kamera wird der Code fotografiert. Ein Java-Programm im 
Handy analysiert den Code und decodiert die Informationen.

Wenn Sie ein App auf Ihrem Handy haben, der diesen QR-Code lesen kann halten Sie die Handykamera auf diesen QR-Code, Ihr Handy liest ihn automatisch ein und öffnet Ihnen die darin enthaltenen Informationen.

Folgender Inhalt ist in einem QR-Code möglich:

· Link (URL)
· Telefonnummer
· Text
· vCard (Name, Telefonnummer, Email-Adresse…)
· Bild